praenatal.com

logo

logo

logo

Jede Schwangerschaft stellt ein besonderes Ereignis dar und sollte möglichst unbeschwert verlaufen. Wir möchten durch unsere Tätigkeit als Zentrum für Pränatale Diagnostik dazu beitragen, viele unnötige Ängste abzubauen. Denken Sie daran, dass die Mehrheit  (weit über 95 %) der Kinder gesund zur Welt kommen. Insbesondere der differenzierte Fehlbildungsausschluss und die fetale Echokardiographie im 2. Schwangerschaftsdrittel können viel dazu beitragen, den werdenden Eltern ein hohes Maß an Sicherheit zu geben.

Im 2. Trimester, insbesondere im Zeitraum von der 20 bis zur 22. Schwangerschaftswochen ist das Ziel der Untersuchung die Darstellung und Beurteilung kindlicher Organe, der Fruchtwassermenge sowie die Beurteilung des kindlichen Wachstums und des Bewegungsmusters des Kindes. Dabei geht es vor allem um den weitestgehenden Ausschluss von Fehlbildungen oder kindlichen Erkrankungen.

Im 3. Trimester, vor allem ab 28 – 30 Schwangerschaftswochen steht dann die Beurteilung des fetalen Wachstums und der Versorgung des Ungeborenen im Focus der Untersuchung, um mögliche Gefahrenzustände rechtzeitig zu erkennen und entsprechend behandeln zu können.

Ausführliche Informationen erhalten Sie auch auf unserem Infoportal